Kontaktdaten

Postanschrift:
Burgschule Köngen
Burgweg 40
73257 Köngen

Tel:   07024 98342-0
Fax:  07024 98342-18

mail:
info@burgschule-koengen.de

Sprechzeiten Sekretariat
Montag - Donnerstag

07:30 - 12:30
14:00 - 15:30
Freitag
07:30 - 12:00

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07:40 - 08:25
2. Stunde: 08:30 - 09:15
Große Pause
3. Stunde: 09:35 - 10:20
4. Stunde: 10:25 - 11:10
Große Pause
5. Stunde: 11:25 - 12:10
6. Stunde: 12:15 - 13:00

Mittagspause

7. Stunde: 14:00 - 14:45
8. Stunde: 14:45 - 15:30
9. Stunde: 15:30 - 16:15

Burgschule „verzaubert“ Köngen

Am vergangenen Freitag (21.07.17) brachte die Musical-AG der Burgschule mit großem Engagement aller Beteiligten das Musical „Der Zauberer von OZ“ auf die Bühne der Eintrachthalle.
Schon nach den ersten Minuten wurden die zweihundert  Zuschauer durch  das Mädchen Dorothy, zauberhaft gespielt und gesungen von Charlotte Nißle, in eine fantastische Welt entrückt und erlebten mit ihr im Land OZ viele Abenteuer.

Fast ein ganzes Schuljahr lang haben die 25 Schülerinnen und Schüler der Musical –AG, unter der Leitung von Frau Schwendtner-Schmitz, das Schauspiel  nebst  Singstücken mit großer Motivation geprobt – mit Erfolg: Nicht einen Moment kam bei der mehr als eineinhalbstündigen Aufführung Langeweile auf, denn Spannung, Witz, und auch rührende Momente, wechselten sich in der phantasiereichen Inszenierung ständig ab.

Die Rollen schienen den Schülerinnen und Schülern auf den Leib geschrieben zu sein.
So überzeugten Ülkü Aslan als Vogelscheuche, Noah Shah als Blechmann und Dominik Schnell als ängstlicher Löwe, durch ihre Spielfreudigkeit und sogar Solo-Gesangseinlagen. Als besonders gute Wahl bewies sich Anne Zimmermann in der Rolle der bösen West-Hexe, die schauspielerisch und gesanglich durchweg begeisterte.

Das Gesamtwerk aus gelungenem Bühnenbild, opulenten Kostümen, harmonischen Klängen, klaren Kinderstimmen und die Spielfreudigkeit jedes Einzelnen schaffte es, alle zu verzaubern und wurde mit großem Applaus belohnt.

In der Burgschule wird ab dem kommenden Schuljahr das Profilfach Musik eingeführt, bleibt also zu erwarten, dass in den nächsten Jahren noch einige vielversprechende Aufführungen folgen werden.

Allen ein riesiges Dankeschön für diesen zauberhaften Abend, der sicherlich unvergesslich bleiben wird.