Kontaktdaten

Postanschrift:
Burgschule Köngen
Burgweg 40
73257 Köngen

Tel:   07024 98342-0
Fax:  07024 98342-18

mail:
info@burgschule-koengen.de

Sprechzeiten Sekretariat
Montag - Donnerstag

07:30 - 12:30
14:00 - 15:30
Freitag
07:30 - 12:00

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07:40 - 08:25
2. Stunde: 08:30 - 09:15
Große Pause
3. Stunde: 09:35 - 10:20
4. Stunde: 10:25 - 11:10
Große Pause
5. Stunde: 11:25 - 12:10
6. Stunde: 12:15 - 13:00

Mittagspause

7. Stunde: 14:00 - 14:45
8. Stunde: 14:45 - 15:30
9. Stunde: 15:30 - 16:15

Bienvenu à Köngen! Schüleraustausch mit Leyment in Frankreich

Bereits zum zweiten Mal stieg die Vorfreude und die Aufregung im Hinblick auf den bevorstehenden Besuch aus Frankreich. Am Mittwoch, den 9.11.2016 kamen 14 französische Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern aus dem kleinen Ort Leyment bei Lyon nach Köngen, um eine Woche mit den Burgschülern zu leben, zu lernen, zu lachen und die jeweils andere Sprache zu sprechen.

Der Austausch findet in Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Realschule in Denkendorf statt, bei denen ebenfalls 14 Franzosen in Gastfamilien leben. Nur durch die Zusammenarbeit der beiden Schulen ist der Austausch erst möglich geworden, da beide Schulen alleine nicht genug französisch sprechende Schüler aufbringen können, um an einem Austausch mit einem collège in Frankreich teilzunehmen. Das Programm findet teils gemeinsam und teils in der jeweiligen Gemeinde und Schule statt.

Einige 9.-Klässlerinnen freuten sich ganz besonders, da sie ihre Austauschpartnerin schon vom letzten Jahr kannten und hierbei richtige Freundschaften entstanden sind. Auch alle anderen merkten in der Woche des Austauschs recht schnell, dass die Franzosen genau so viel am Smartphone hängen wie die Deutschen, dass sie die gleiche Musik hören und dass man sich auch mit kleinen Sprachkenntnissen irgendwie doch ganz gut verständigen kann, und wenn es „franglais“ ist.

Bei vielen gemeinsamen Unternehmungen wie dem Planetarium in Stuttgart, der Empfang im Rathaus, die Experimenta in Heilbronn oder das gemeinsame Lernen im Unterricht, konnten die Schüler auch untereinander sich gut kennen lernen und ihre Sprachkenntnisse erweitern.

Allen fiel der Abschied am Mittwochmorgen sehr schwer und die Vorfreude auf das Wiedersehen im März in Leyment ist jetzt schon sehr groß!