Kontaktdaten

Postanschrift:
Burgschule Köngen
Burgweg 40
73257 Köngen

Tel:   07024 98342-0
Fax:  07024 98342-18

mail:
info@burgschule-koengen.de

Sprechzeiten Sekretariat
Montag - Donnerstag

07:30 - 12:30
14:00 - 15:30
Freitag
07:30 - 12:00

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07:40 - 08:25
2. Stunde: 08:30 - 09:15
Große Pause
3. Stunde: 09:35 - 10:20
4. Stunde: 10:25 - 11:10
Große Pause
5. Stunde: 11:25 - 12:10
6. Stunde: 12:15 - 13:00

Mittagspause

7. Stunde: 14:00 - 14:45
8. Stunde: 14:45 - 15:30
9. Stunde: 15:30 - 16:15

Jade Gähr aus der Klasse 6G3 wurde Bezirksmeisterin im Vorlesewettbewerb

Jade Gähr aus der Klasse 6G3 wurde Bezirksmeisterin im Vorlesewettbewerb aller Schulen. Nun durfte sie am Landesentscheid in Stuttgart teilnehmen. Wir gratulieren Jade zu diesem tollen Erfolg. Was sie erlebt hat erfährt man in ihrem Erfahrungsbericht.

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Am 16. Mai 2018 durfte ich zum Landesentscheid nach Stuttgart, ins SpardaWelt Eventcenter, nachdem ich die Klassen-, Schul-, Kreis- und Bezirksentscheide aller Sechstklässler aus Baden- Württemberg gewonnen hatte.
Mitgemacht hatten die Hälfte aller 6. Klassen aus ganz Deutschland, also ca. 10.000 Schüler.
Die 12 Bezirkssieger aus ganz Baden-Württemberg trafen sich um 11 Uhr in Stuttgart. Insgesamt waren dort ca. 120 Zuschauer.
Bevor es losging, gab es Brezeln und Getränke. Eine Moderatorin vom SWR 1 führte durchs Programm. Toll war, dass der Europameister der Beatboxer
„Robeat“ auftrat.
Dann ging es los.
Eine vierköpfige Jury, die aus je einem Vertreter des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und der SpardaBank, der Fremdtextautorin sowie dem Beatboxer bestand, nahm den Platz vor der Bühne ein.
Nun durfte jeder Bezirkssieger einen dreiminütigen Teil aus einem Buch seiner Wahl vorlesen.
Ich las einen Ausschnitt aus „Moving Target. Die Spur der Gejagten“ von Christina Diaz Gonzalez.
Anschließend zog sich die Jury zur Beratung zurück.
Währenddessen gab es einen Mittagsimbiss und „Robeat“ trat nochmals auf.
Bevor es weiterging, las der Vorjahressieger ein Kapitel aus dem Fremdtext vor: „Fraya. Das Herz der Königstochter“ von Nina Blazon.
Aus diesem Buch mussten dann alle nacheinander wieder zwei Minuten vorlesen.
Anschließend gab es ein Interview mit der Autorin des Buches.
Während der Kaffeepause musste die Jury nun eine Entscheidung treffen.
Leider hat es für mich nicht nach Berlin zum Bundesentscheid gereicht, aber jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, das Buch der Autorin und ein weiteres Buch.
Ich glaube, es war für alle Beteiligten ein aufregender, unterhaltsamer und interessanter Tag.
Auf jeden Fall bin ich um eine Erfahrung reicher geworden und es hat vor allem viel Spaß gemacht.

Eure Jade Gähr